papeterie – creative paper & printing
Mein Warenkorb

Glückwünsche und Texte zur Hochzeit

Ehe ist nicht nur ein Wort,
Ehe ist auch ein Ort,
den man in guten in schlechten Tagen besuchen kann.
Autor unbekannt.


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten.
Autor Wilhelm Busch.


Freudvoll
Und leidvoll,
Gedankenvoll sein,
Langen
Und bangen
In schwebender Pein,
Himmelhoch jauchzend,
Zum Tode betrübt;
Glücklich allein
Ist die Seele, die liebt.
Autor Johann Wolfgang von Goethe.


Wenn zwei sich ewige Treue schwören, dann weiß man, dass sie ewig zusammengehören.
Autor unbekannt.


Die Ehe ist und bleibt die wichtigste Entdeckungsreise, die der Mensch unternehmen kann.
Autor Søren Kierkegaard.


Schön ist’s, wenn zwei Sterne Nah sich stehn am Firmament,
Schön, wenn zweier Rosen Röte ineinander brennt.
Doch in Wahrheit! immer Ist’s am schönsten anzusehn:
Wie zwei, so sich lieben, Selig beieinander stehn.
Autor Justinus Kerner.


Freiwillige Abhängigkeit ist der schönste Zustand –
und wie wäre das möglich ohne die Liebe.
Autor Johann Wolfgang von Goethe.


Das, was wir aus Liebe tun, tun wir im höchsten Grade freiwillig.
Autor Thomas von Aquin.


Liebe besteht nicht nur darin, dass man einander ansieht,
sondern dass man gemeinsam in die gleiche Richtung blickt.
Autor Antoine de Saint-Exupéry.


Einen Menschen lieben, heißt einwilligen, mit ihm alt zu werden.
Autor Albert Camus.


Das Glück ist nur die Liebe,
die Liebe ist das Glück,
ich hab´s gesagt und nehm´s nicht zurück.
Autor Adelbert von Chamisso.


Alles, worauf Liebe wartet, ist Gelegenheit.
Autor Miguel de Cervantes-Saavedra.


In der Ehe muss man einen unaufhörlichen Kampf gegen ein Ungeheuer führen, das alles verschlingt: die Gewohnheit.
Autor Honoré de Balzac.


In der Liebe versinken und verlieren sich
alle Widersprüche des Lebens.
Nur in der Liebe sind
Einheit und Zweiheit nicht in Widerstreit.
Autor Rabindranath Tagore.


Von Herzen alles Gute auf eurem gemeinsamen Lebensweg. Auf dass euch stets die Sonne ins Gesicht scheine und der Wind im Rücken stärke.
Autor Amalia von Wendlingen.


Ihr sagt “Ja” zu einem gemeinsamen Leben, in dem ihr zusammen neue Erfahrung macht, eure Stärken und Grenzen kennen lernt und gemeinsam euren Horizont erweitert.
Autor Christian Morgenstern.


Euer Glück zu vergrößern, müßte der Himmel eure Sterblichkeit aufheben.
Autor Friedrich von Schiller.


Selig sind die Auserwählten,
die sich liebten und vermählten;
denn sie tragen hübsche Früchte.
Autor Wilhelm Busch.


Die Zukunft liegt im Dunklen. Ein Nebel verhängt sie. Doch wenn sich zwei kleine Lebensfunken vereinen, werden sie zu einem Stern, der alles erhellt und einen Weg in die Zukunft weist.
Autor Amalia von Wendlingen.


Keiner ist so verrückt,
dass er nicht noch einen verrückteren findet,
der ihn versteht.
Autor Friedrich Nietzsche.


Liebt euch und verzeiht euch kleine Schwachheiten und trachtet,
dass euch die gegenseitige Liebe alles ersetzt.
Autor Johann Wolfgang von Goethe.


Nicht durch Worte, aber durch Handlungen zeigt sich wahre Treue und wahre Liebe.
Autor Heinrich von Kleist.


Die Ehe kann schwierig sein. Man muss etwas von sich aufgeben, einen winzigen Teil nur. Doch was man dafür bekommt, ist ein unendlich großer Teil mehr von seinem zweiten Ich. Wenn sich das nicht lohnt!
Autor Amalia von Wendlingen.


Das große Glück in der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.
Autor Julie de Lespinasse.


Dem Brautpaar wünsche ich alles Gute. Mögen sie von der Liebe und der Heiterkeit dieses besonderen Tages stets begleitet werden.
Autor Amalia von Wendlingen.


Wenn zwei Liebende einig sind,
bedeuten Schwierigkeiten kein Hindernis.
Autor Alfred de Musset.


Wahre Liebe geht aus der Harmonie der Gedanken und dem Gegensatz der Charaktere hervor.
Autor Théodore Simon de Jouffroy.


Aus zwei mach drei, mach vier,
viele Kinder, das wünsch’ ich dir!
Autor Amalia von Wendlingen.


Die Säulen einer guten Ehe: Liebe, Vertrauen, Harmonie, Verständnis, Freude, Zufriedenheit und Humor.
Autor Amalia von Wendlingen.


Von der Ehe
Ihr bleibt vereint, wenn die weißen Flügel des Todes eure Tage scheiden.
Wahrlich, ihr bleibt vereint selbst im Schweigen von Gottes Gedenken.
Doch lasset Raum zwischen eurem Beieinandersein,
Und lasset Wind und Himmel tanzen zwischen euch.
Liebet einander, doch macht die Liebe nicht zur Fessel:
Schaffet eher daraus ein webendes Meer zwischen den Ufern eurer Seelen.
Füllet einander den Kelch, doch trinket nicht aus einem Kelche.
Gebt einander von eurem Brote, doch esset nicht vom gleichen Laibe.
Singet und tanzet zusammen und seid fröhlich, doch lasset jeden von euch allein sein.
Gleich wie die Saiten einer Laute allein sind, erbeben sie auch von derselben Musik.
Gebet einander eure Herzen, doch nicht in des andern Verwahr.
Denn nur die Hand des Lebens vermag eure Herzen zu fassen.
Und stehet beieinander, doch nicht zu nahe beieinander:
Denn die Säulen des Tempels stehen einzeln,
und Eichbaum und Zypresse wachsen nicht im
gegenseitigen Schatten.
Autor Khalil Gibran.


Liebt einander, aber macht die Liebe nicht zur Fessel: Laßt sie eher ein wogendes Meer zwischen den Ufern eurer Seelen sein. Gebt eure Herzen aber nicht in des anderen Obhut. Denn nur die Hand des Lebens kann eure Herzen umfassen. Und steht zusammen, doch nicht zu nah: Denn die Säulen des Tempels stehen für sich, und die Eiche und die Zypresse wachsen nicht im Schatten der anderen.
Autor Khalil Gibran.


Vertrauen und Achtung, das sind die beiden unzertrennlichen Grundpfeiler der Liebe, ohne welche sie nicht bestehen kann, denn ohne Achtung hat die Liebe keinen Wert und ohne Vertrauen keine Freude.
Autor Heinrich von Kleist.